Aron Proujanski

Aron wurde 1950 in Tschernowzy geboren. Seit seiner Kindheit spielt er Klavier und Akkordeon. Von 1966 bis 1970 studierte er an der Tschernowizky-Musiklehranstalt. 1970 wurde er an der Gesangsfakultät der Staatlichen Musikpädagogischen Hochschule Gnessin in Moskau in die Klasse des Volkskünstlers der UdSSR, Professor Natalia Spiller aufgenommen. 1977 schloss er sein Studium mit dem Diplom als Opern-, Konzert- und Liedersänger und Lehrer ab.
Seit 1972 trat er als Solosänger beim Moskauer Kammerchor unter der Leitung von Professor Wladimir Minin mit Solopartien aus Werken von Bach, Mozart, Schubert, Haydn, Purcell, Bernstein, Rossini, Bortnjanskij, Schnittke, Korndorf, Kallosch, Meerowitsch, Karetnikow und Berinsky auf.
Es folgten Auftritte mit verschiedenen Orchestern unter Saulus Sondezkis, Michail Jurowski, Genadi Roshdestwensky, Arnold Kats, Gintaras Rinkjawitschus, Wladimir Spiwakow, Wladimir Fedosejew u.a.
Aron Proujanski ist Autor des Buches „Vaterländische Sänger 1755-1917“. Im Dezember 1992 verlieh ihm der Präsident der russischen Föderation, Boris Jelzin, den Orden für verdiente vaterländische Künstler.
1992 siedelte er mit seiner Familie nach Düsseldorf um. Seit 1993 arbeitet er im Rundfunkchor beim WDR in Köln und reist zu Gastspielen nach Mexiko, Spanien, Frankreich, Italien und Holland. Mit seiner Frau Olga gibt er Solokonzerte.
Im Musikstudio übernimmt Aron den Gesangsunterricht und führt durch Musikabende mit historischen Aufnahmen von deutschen, französischen, italienischen und russischen Sängern.

E. Mischenko

Mein Sohn besucht die Musikschule Intermezzo und nimmt dort Klavierunterricht bei Olga Proujanskaia. Wir sind mit dem Unterricht immer zufrieden und er macht auch große Fortschritte!

E. Mischenko

Send Message to Amanda